5 Tipps für deine Kreativität!

Tip Nr. 1

Spazieren

Forscher der Stanford Universität haben heraus gefunden, dass das Gehen sehr förderlich für die kreative Inspiration ist.

Im Durchschnitt waren die spazierenden Probanden 60% kreativer als die sitzenden Probanden.

Prominente Beispiele

Steve Jobs, der CEO von Apple war für seine Meetings im Gehen bekannt. Auch Facebook´s Mark Zuckerberg weiß wie nützlich sie sein können.

Tip Nr. 2

Kaffee oder Tee trinken

Kaffee ist nur schädlich, wenn Ihnen ein ganzer Sack aus dem fünften Stock auf den Kopf fällt. Addi Darboven
Ein heißes Bad erfrischt den Körper, ein heißer Tee den Geist. Aus Japan

Tip Nr. 3

Fang an zu Zeichen

BEIM ZEICHNEN KOMMEN DIE BESTEN IDEEN

Bei kreativen Blockaden sollte man um so öfter zum Stift greifen. Es ist kein Geheimnis dass die bekanntesten Künstler und Gestalter ihre Ideen meist zuerst zu Papier bringen bevor sie mit der direkten Umsetzung des Projektes fortfahren. Das Zeichnen hilft den Kreativen dabei freier und schneller in neue Bereiche zu denken.

Tip Nr. 4

Meditieren

„Der Mensch braucht Stunden, wo er sich sammelt
und in sich hineinlebt.“

(Albert Schweitzer)

Die Meditation hilft uns gleich in mehreren Bereichen. Sie sorgt für mehr Entspannung, Disziplin, Konzentration und auch für steigende Kreativität.

Tip Nr. 5

Höre Musik

„Musiker müssen Träumer sein, denn wenn wir Musik hören bringt sie uns zum träumen.“

Wenn wir Musik hören, denken wir je nach Lied an verschiedene Situationen oder Ereignisse die uns neue Inspirationsquellen liefern - perfekt bei Kreativitätsblockaden.

So…los geht´s

Viel Spaß!